Smart Wohnen mit Verbund Eco-Home
Interior

Smart Wohnen mit Verbund Eco-Home

Mrz 29, 2018 No Comment

Gemeinsam mit Verbund durfte ich das neue Eco-Home System testen, das mir im Rahmen der Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt wurde*. Smartes Wohnen automatisiert dabei nicht nur einige Abläufe, sondern schaut auch auf meine Energieeffizienz.

Ich war schon immer offen für technische Spielereien und probier gern Neues aus. Dabei ist Energieeffizienz beim Wohnen schon seit längerem ein Thema für mich.

Meine Wohnung befindet sich in einem Passivhaus. Das heißt, dass aufgrund der guten Wärmedämmung und dem dazugehörenden System in der Regel keine klassische Gebäudeheizung benötigt wird. “Passiv” deshalb, weil der überwiegende Teil des Wärmebedarfs aus passiven Quellen wie Sonneneinstrahlung und Abwärme von Personen oder technischen Geräten kommt.  Außerdem hat meine Wohnung eine Lüftungsanlage über die frische Luft zugeführt bzw. abgestandene Luft abgesogen wird. Bye bye Schlafzimmergeruch und Hitze im Bad 🙂

Deshalb war ich natürlich super neugierig auf das Verbund Echo-Home System, das mein zuhause intelligenter gemacht hat. Bestehend aus einer Zentraleinheit und einigen smarten Komponenten kann man bestimmte Abläufe oder Geräte im eigenen zuhause ganz einfach per Amazon Echo Dot, Smartphone, Tablet oder Computer steuern und kontrollieren.

Smart-Wohnen-Verbund-Eco-Home-Set-mellygolucky

 

Ich hab das intelligente System jetzt einen Monat lang getestet und präsentier euch in diesem Beitrag die Ergebnisse:

Die Geräte und einzelnen Komponenten konnte ich ganz leicht in Betrieb nehmen (einige mit der Bedienungsanleitung, andere auch ganz einfach intuitiv). Und auch die App hat immer einwandfrei funktioniert. Ist schon ganz lustig, wenn man vom Büro aus schauen kann, was sich gerade daheim so tut.

Hätte ich statt einer Passivwohnung ohne Heizung ein Haus, gäbe es noch ganze viele andere Geräte und Funktionalitäten einzurichten. Was das alles ist, findet ihr direkt auf der Verbund Eco-Home Seite.

 

Verbund Eco Home – Zentraleinheit

Das Herzstück des Systems ist die Zentraleinheit. Sie ist nicht viel größer als mein WLAN Router und hat auch gleich neben ihm ihren Platz gefunden. So konnte sie auch gleich direkt mit dem mitgelieferten Kabel an den Router angeschlossen werden. Über sie laufen alle anderen Geräte zusammen (aktuell können über 230 angebunden werden) und liefern so die Daten.

Das schlichte Design passt gut in meinen modernen Wohnraum und in weiß, ist sie noch dazu sehr dezent.

In meinen Einstellungen hab ich hinterlegt, dass ich eine SMS bekommen soll, falls die Zentraleinheit offline ist. Und tatsächlich: eines Abends als ich unterwegs war, kam diese SMS, kurz bevor mir der Liebste geschrieben hat, dass wir zuhause einen Stromausfall haben. Der hat gestaunt, dass ich das schon wusste 😉

Smart-Wohnen-Verbund-Eco-Home-Zentraleinheit-mellygolucky

 

Verbund Eco Home – Multisensor

Am allercoolsten find ich den Multisensor, denn er erfasst Bewegungen und Lichtverhältnisse und steuert je nach Szenario damit verbundene Geräte oder informiert über Veränderungen. Außerdem ist er ein Temperaturmesser und könnte bei entsprechender Kopplung auch die Heizung steuern. Da ich ja keine klassische Heizung hab, konnt ich das leider nicht ausprobieren.

Für den Test hab ich ihn, in Verbindung mit dem Funkstecker, mit der Stehlampe im Wohnzimmer gekoppelt. Erfasst er in einem definierten Zeitraum Bewegung, wird das Licht eingeschaltet. Den Zeitraum hab ich ab Dämmerung bis Sonnenaufgang gewählt. Sollte es zu Zeiten in denen ich normalerweise zuhause bin von den Lichtverhältnissen zu dunkel sein, erkennt er das ebenfalls und schaltet das Licht ein.

Das alles hat super geklappt. Abschalten kann man das Licht entweder via Sprachbefehl mit Amazon Alexa oder über die App (man glaubt gar nicht, wie oft man anfangs vergisst, dass man eigentlich noch im Erkennungsraum des Sensors steht und sich wundert, dass das Licht nicht ausgeht bzw. immer wieder angeht…).

Smart-Wohnen-Verbund-Eco-Home-Multisensor-mellygolucky

 

Verbund Eco Home – Funkstecker

Der smarte Funkstecker ist für mich ein weiteres Highlight des Eco-Home Systems. Er macht aus jeder Steckdose eine vernetzte mit der automatisiert oder auf Sprachbefehl hin das angeschlossene Gerät ein- und ausgeschaltet werden kann.

Zusätzlich misst der Funkstecker den aktuellen Stromverbrauch und identifiziert so ganz nebenbei Stromfresser. Das kann man nicht nur online sehen, sondern auch als Farbcode direkt am Stecker beobachten.

Für den Test hab ich ihn verwendet, um meine Kaffeemaschine smarter zu machen (so konntet ich sie bereits vom Bett aus aufheizen lassen) und um in Kombination mit dem Multisensor die Stehlampe im Wohnzimmer zu steuern. Beide Geräte haben übrigens einen guten Wert, was die Energieeffizienz angeht.

Smart-Wohnen-Verbund-Eco-Home-Funkstecker-mellygolucky

 

Verbund Eco Home – Tür- und Fensterkontakt

Für Information und das gewisse Sicherheitsgefühl sorgt der Tür- und Fensterkontakt. Ich hab ihn an der Wohnungsstür angebracht und hinterlegt, dass ich per SMS informiert werd, falls die Tür sich in einem bestimmten Zeitraum öffnet (hauptsächlich zu Zeiten in denen normalerweise niemand zuhause ist). Achtung: dabei ersetzt er aber keinesfalls eine Alarmanlage!

Er kann aber eigentlich noch viel mehr: zB automatisches Ein- und Ausschalten der Heizung (in Kombination mit anderen smarten Aktoren und Sensoren) . Mit einer installierten Sirene können auch Alarme ausgelöst werden – dann ist die Alarmfunktion auch gegeben.

Smart-Wohnen-Verbund-Eco-Home-Tür-Fensterkontakt-mellygolucky

 

Verbund Eco Home – Überschwemmungssensor

Den Überschwemmungssensor hab ich, wie könnte es anders sein, beim Aquarium platziert. Im Fall der Fälle würde er mich per SMS und E-Mail (lieber doppelt gemoppelt) über einen Wasseraustritt informieren. Der Sensor kann ganz frei angebracht werden und in Verbindung mit einer zusätzlichen Sirene gibt er auch noch ein Warnsignal ab.

Für den Test hab ich ihn mit ganz wenig Wasser getriggert – schwupps und die Benachrichtigung war da.

Smart-Wohnen-Verbund-Eco-Home-Überschwemmungssensor-mellygolucky

 

Amazon Echo Dot

Im Lieferumfang enthalten ist nun auch ein Echo Dot von Amazon. Vom kleinen Sprachassistenten haben die meisten sicher schon gehört. Im Fall von Verbund Eco-Home kann Alexa aber nicht nur Fragen beantworten oder zB Musik spielen (Voraussetzung ist ein Amazon Prime Account), sondern vor allem auch Abläufe ausführen.

In meinem konkreten Fall hab ich sie das Licht der Stehlampe über den Funkstecker ein- und ausschalten lassen. Das ist extrem praktisch, wenn man wie ich beim Kochen in der Küche steht, die Finger voll mit Teig hat und dann draufkommt, dass es einem doch zu dunkel ist. Also schnell mal gesagt “Alexa, schalte die Stehlampe ein” und es werde Licht. Als zweiten Test – ebenfalls über den Funkstecker – hat Alexa die Kaffeemaschine eingeschaltet. Sehr praktisch, wenn die schon vorgewärmt ist, wenn man in die Küche kommt.

Mit smarten Glühbirnen kann sie das Licht an vielen Stellen des Zuhauses steuern (ein- und ausschalten oder dimmen), ebenso elektrische Jalousien rauf- und runterfahren oder die Heizung regeln. Und das alles nur auf den Sprachbefehl hin!

Smart-Wohnen-Verbund-Eco-Home-Amazon-Echo-Dot-mellygolucky

 

Verbund Eco Home – Strommessmodul

Zu guter Letzt wurde noch das Strommessmodul im Verteilerkasten installiert. Das hab ich natürlich nicht selbst gemacht, sondern ein sehr netter Techniker. Die Terminvereinbarung war unkompliziert und es hat alles reibungslos funktioniert.

Mit dem Strommessmodul kann ich mit einer Messgenauigkeit von 1% nahezu in Echtzeit meinen Gesamtstromverbrauch messen und beobachten. Das ist vor allem praktisch, um herauszufinden, zu welchen Zeiten ich besonders viel verbrauche und somit auch welche Geräte richtige Stromfresser sind.

 

Verbund Eco Home – App und Onlinezugriff

Die Oberflächen zur Steuerung sind sowohl bei der Desktopanwendung als auch bei der Handy-App einwandfrei und für mich sogar sehr intuitiv. Lediglich die Überlegung wie man welche Szenarien und Abläufe einstellt, ist ein bisschen Spielerei – aber man merkt eh gleich, wenn was nicht passt und sich zB zwei Befehle einfach aufheben 😉

Smart-Wohnen-Verbund-Eco-Home-App-mellygolucky

 

Ihr seht, ich bin also richtig zufrieden mit dem Verbund Eco-Home System, möchte es bei mir daheim nicht mehr missen und gespannt drauf, welche Produktfeatures da in Zukunft noch dazu kommen werden.

 

Pin It!

Pinterest_Verbund-Eco-Home

 

*[Werbung]  Verbund hat mir die Geräte für den Test kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine Bewertung. Der Beitrag spiegelt meine ehrliche und unbeeinflusste Meinung wider.

 

Habt ihr schon Erfahrung mit smartem Wohnen?

 

Das könnte dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.