Buch Club Oktober
Book Club

Buch Club Oktober

Okt 30, 2017 No Comment

Der Oktober hatte es für den Buch Club ganz schön in sich: wir wollten nämlich nicht nur Andreas Grubers neuen Thriller „Todesreigen“ lesen, sondern bei der Kriminacht auch zu seiner Lesung gehen.

Kriminacht

Was ist das eigentlich, die Kriminacht? Bereits zum 13. Mal verwandelten sich am 17. Oktober 2017 40 Kaffeehäuser und andere Locations (wie zB der Zentralfriedhof – wie gruselig ist das bitte?) zu Tatorten.

Die Täter: heimische und internationale Autoren aus dem Horror-, Krimi- und Thrillergenre.

Die Zeugen: „mordlustige“ Literaturfans, die sich von den Lesungen und Auszügen bei Kaffee und Kuchen oder einem Gläschen Wein unterhalten lassen wollen.

Das tolle daran: der Eintritt ist komplett frei! Für die meisten Locations muss man sich lediglich einen Platz reservieren.

Und so haben auch wir uns rechtzeitig informiert, wer wann wo zur Kriminacht erwartet wird. Die Wahl viel auf Andreas Grubers Lesung in der Buchhandlung Frick am Graben. Letztendlich hat er aufgrund einer Terminkollision die Teilnahme an der Kriminacht zwar absagen müssen, es gab jedoch trotzdem eine Lesung – einfach ein paar Wochen vorher.

Meine Freundinnen Nina und Nicole – Buch Club Mitglieder der ersten Stunde – haben es sich nicht nehmen lassen spontan hinzugehen. Nina hat dabei die Chance ergriffen und ihm eine Ausgabe ihres Debutthrillers „Unter die Haut“ zu schenken – den hab ich euch übrigens in diesem Beitrag vorgestellt.

Andreas Gruber Nina Elini Kopp mellygolucky

 

Für die Kriminacht musste somit aber ein Ersatzprogramm her. Das war schnell gefunden: als Stargast kam der britische Autor Simon Beckett in MuTh. Sein neuestes Werk „The Restless Dead“ aus der David Hunter Reihe haben wir im April gelesen. Somit ebenfalls ein guter Aufhänger.

Insgesamt zu fünft verbrachten wir einen feinen Abend auf der 13. Kriminacht und lauschten Simon Beckett bei den kurzen Auszügen, die er aus seinem Buch gelesen hat. Etwas enttäuscht waren wir aber zugegeben schon, denn während er nur kurze Passagen gelesen hatte, wurden diese und einige längere von einer deutschen Literaturstudentin vorgelesen. Wir hätten ruhig Simon Beckett für die komplette Zeit zuhören können 😉

Kriminacht 2017 Simon Beckett bei Interview auf Bühne mellygolucky

Kriminacht 2017 Simon Beckett Lesung mellygolucky

 

Oktober 2017

Todesreigen von Andreas Gruber   

Eigentlich brauch ich dazu gar nicht viel sagen: obwohl es sich um den 4. Teil der Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez Reihe handelt, haben fast alle von uns Lust auf mehr bekommen (sprich mit den vorherigen Teilen anzufangen). Die Geschichte ist fesselnd bis zum Schluss, logisch aufgebaut und macht süchtig.

Darum geht’s: Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen, die alles tun würden, um die Sünden ihrer Vergangenheit endgültig auszulöschen …

Andreas Gruber Todesreigen Buchcover mellygolucky

Andreas Gruber Todesreigen Widmung mellygolucky

 

Seid ihr schon bei der Wiener Kriminacht gewesen ?

Kennt ihr die Thriller von Andreas Gruber ?

 

Das könnte dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.